Erfolge / Berichte


2018:

 

Bei der DM in Ludwigshafen vom 09.-13.05.2018 konnten wir leider nicht an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen. Bis auf Birgit gingen alle mit körperlichen Blessuren an den Start und dies spiegelte sich auch in den Ergebnissen wieder. Thomas (abgerissene Bänder im Fußbereich), Klaus (eine Rippe gebrochen) und Werner (wurde in der Nacht von Do. auf Fr. noch mit Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert) schieden in ihren Einzel-Gruppen bereits nach den Vorrunden aus. Einziger Lichtblick war das Mixed Doppel in Gruppe C, bestehend aus Birgit und Werner. Obwohl laut Schnittliste chancenlos, schafften Sie den Einzug ins Halbfinale. Mit guten Leistungen wurde Platz 22 erreicht. Gerade zu später Stunde (Start nach 20.00 Uhr) war es insgesamt schwer, auf abgespielten Bahnen und hohen Temperaturen im Center gute Ergebnisse zu erzielen. Hier wäre sicherlich mehr für uns drin gewesen. Glückwunsch an alle Gewinner!

 

Bei der Deutschen Meisterschaft in Ludwigshafen sind wir mit Birgit, Klaus, Thomas und Werner in verschiedenen Gruppen am Start.

 

In Engstingen folgte am 05.05.2018 der 2. Spieltag. Das Bowling-Center dort ist sehr schön, die Anlage macht einen gepflegten Eindruck. Leider ist die Fahrt dorthin etwas mühselig und wer sich nicht auskennt hat leichte Probleme, das Center erst einmal zu finden. Bei uns kam Birgit zu Ihrem ersten Saison-Einsatz und zeigte sofort, daß Sie locker mit den "großen Jungs" mithalten kann (Bestes Spiel: 149!). Allgemein ist die positive Entwicklung der Frauenquote in dieser Liga hier einmal zu erwähnen (25% aller Starter!). Die Spiele verliefen für uns insgesamt durchwachsen. 2 Siege und 3 Niederlagen standen da am Ende auf dem Spielzettel. So erging es aber nicht nur uns, sondern auch allen anderen Mannschaften (alle holten 2 bzw. 3 Siege). Dadurch gab es in der Tabelle auch wenig Bewegung. Aktuell stehen wir nun auf Platz 2.

Nächste Woche folgt für die meisten Spieler bereits das Highlight des Jahres, die DM in Ludwigshafen. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und gut Holz! 

 

Die neue Saison startete für uns mit dem 1. Spieltag am 28.04.2018 in Mannheim. Dieses Jahr gab es einige Änderungen. Die Landesliga wurde in Baden und Württemberg mit je 3 Ligen aufgeteilt. Außerdem wird nach dem Round Robin - System gespielt (jeder gegen jeden pro Spieltag) und zusätzlich werden noch Punkte für die meist gespielten Pins pro Team am Spieltag vergeben  (also 6 Punkte für die Ersten, 5 für den 2., usw.). Wir sind jetzt in Landesliga 2 in Württemberg  dabei und fühlen uns hier auch sehr wohl (man kommt sich vor, wie in einer Art Hausliga,  den 5 von den 6 Teams kommen aus Obrigheim...). Verantwortlicher Ligaleiter ist Oli. In der neuen Spielordnung wurde noch festgelegt, daß ein Blindspieler jetzt 100, statt der jahrelang üblichen 130 Pins erhält. Dies wird in Zukunft auch neue Spieler und den Nachwuchs dazu ermutigen, sich in den Ligen zu präsentieren. Eine gute Sache, so denken wir.

Unsere Mannschaft, bestehend aus Marco, Klaus, Thomas und Werner ging jedenfalls stark gehandicapt ins Rennen. Klaus spielte mit einer gebrochene Rippe und einen verletzten Finger an der Wurfhand und Thomas hatte sich erst wenige Tage zuvor die Bänder am Fußgelenk abgerissen. Umso erstaunlicher war es, daß wir alle 5 Partien für uns entscheiden konnten. Offenbar kamen wieder viele Spieler nicht mit den Bahnen klar, gute Ergebnisse waren eher selten zu sehen. Die Ball's of Steel setzten mit einer Runde von ca. 780 Punkten ein erstes Ausrufezeichen (haben sich mit Maik B. starke Unterstützung geholt) und gelten zumindest aus unserer Sicht als Favorit für diese Liga. Nach dem 1. Spieltag stehen wir etwas überraschend auf Platz 1. Nächste Woche geht es bereits in Engstingen weiter.

 

Am 03.03. und 04.03.2018 fand die Landesmeisterschaft von Baden-Württemberg  im Einzel, Doppel und Mixed statt. Ausgetragen wurde die Meisterschaft dieses Mal in der Bowling World Mannheim und nicht wie in den letzten Jahren in Stuttgart-Feuerbach. Im Vorfeld war die Stimmung deshalb unter den Teilnehmern sehr gut. Leider stellte das hier aufgetragene Ölbild (Phase 1) fast alle Spieler vor unlösbare Aufgaben. Die Ergebnisse insgesamt waren niedrig und führten zu großem Unmut und zahlreichen Diskussionen.

Wir waren im Herren-Einzel, Herren-Doppel und im Mixed am Start (6 Spieler) und konnten uns fast überall für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Ludwigshafen qualifizieren.

Weiterhin zu erwähnen wäre da noch der leider defekte Aufzug zum Center, Oli's interessante Hosenauswahl, Timo B. 268er Spiel, Timo B. anschließendes 99er Spiel, der gute Service (z.B. Frühstück mit Kaffee für 3,50€, serviert von einem Mitglied der Adams- Family), die Disqualifikation von Spielern wegen verbotenen Raucherpausen und die Wiederwahl des Landesbeauftragten Holger Stettin.

Unser Dank gilt den Organisatoren: Jutta, Nicole, Oli und Volker. 

 

Das neue Jahr starteten wir (Thomas, Marco und Werner) am 14.01.2018 mit der Teilnahme am Drei-Königs-Turnier in Ingelheim. Gespielt wurden 6 Spiele im No-Tap 9 Modus. Wir waren die einzigen FBV- Spieler vor Ort. Trotz zahlreicher Bundesliga-Spieler konnten wir Platz 10 und 15 belegen. Ausgetragen wurde das Turnier vom BV Moguntia Mainz.


2017:

 

Bei der Infoveranstaltung im Rock'n Bowl in Obrigheim wurde uns am 05.11.2017 mitgeteilt, daß die Landesliga von Baden-Württemberg im nächsten Jahr neu aufgeteilt wird. Wir starten wahrscheinlich in der Landesliga Württemberg in der Staffel 2. Pro Staffel soll es 6 Teams geben. Gespielt wird dann neuerdings nach dem Round Robin - System.

 

Am 28. und 29.10.2017 waren wir in Nürnberg bei der Deutschen Meisterschaft für Trios dabei. Als letzter Qualifikant in der Gruppe B waren unsere Chancen eher gering, hier etwas zu gewinnen. Nach einem durchschnittlichen ersten Spiel drehten wir auf und lieferten danach 2 super Runden ab, die uns in eine aussichtsreiche Position brachten. Leider konnten wir dieses hohe Niveau nicht halten und so landeten wir nach der Vorrunde auf Platz 9 (von 20 Teams). Zum ersten Mal gab es dieses Jahr keine Halbfinalspiele, waß bedeutete, daß die Rückstände aus der Vorrunde nur schwer aufzuholen waren. In unserer Gruppe kamen 16 Teams direkt ins Finale. Hier zeigten wir leider auch keine guten Leistungen  (bis auf Klaus!).  Am Ende sprang für uns nur Platz 13 herraus. Diese Gruppe war eindeutig zu stark für uns.

Glückwunsch an alle Gewinner. Trotz allem  hatten wir ein schönes Wochenende in Nürnberg, eine sehenswerte Stadt.

 

In Obrigheim fand am 07.10.2017 der letzte Spieltag der Landesliga 4 statt. Wie bereits im Vorfeld schon erwartet wurde, waren die Bahnbedingungen sehr schwierig. Alle Teams zeigten die mit Abstand schlechtesten Leistungen der gesamten Saison. Wir waren mit Marco, Thomas, Christian und Werner am Start und erlebten einen rabenschwarzen Tag. Das Spiel gegen die Schwoaba-Striker  (Absteiger!, spielten nur zu Dritt) wurde aus unerklärlichen Gründen 0:8 verloren. Niemand fand wirklich zu seinem Spiel. Und auch beim Saisonabschluß gegen Split Happens lief es leider nicht besser. 0 Punkte waren die logische Konsequenz. In der Tabelle rutschten wir dadurch auf den 3. Platz ab und verpassten somit den erneuten Aufstieg. Ziemlich traurig und enttäuschend, wo doch in Obrigheim unsere "Hausbahn" ist...

Glückwunsch an Wade und die Turkey-Hunters, die sich mit sehr guten Leistungen zum Saisonende hin den Aufstieg erspielten. Bei Split Happens zweifelte niemand an dem Erfolg. Souverän von Anfang an. Viel Erfolg weiterhin, wir werden die Spiele gegen und mit Euch auf jeden Fall vermissen.

 

Die DM der Junioren fand dieses Jahr in Weimar statt. Am 30.09. und 01.10.2017 waren 15 Spieler aus 3 verschiedenen Bundesländern (Hessen, Sachsen und Baden-Württemberg) am Start und kämpften in 4 verschiedenen Gruppen um die Platzierungen. Robin setzte sich in der Gruppe Männlich B erfolgreich durch (nur ein 12-jähriger Mitstreiter) und konnte sich somit den Titel sichern. In insgesamt 14 Spielen erreichte er einen Schnitt von 122,21 (bestes Spiel: 147). Dies war bereits sein zweiter Einzelerfolg, obwohl er eine Woche zuvor gerade einmal 10 Jahre alt wurde.

Die Anlage im Weimar-Atrium war sehr gut gepflegt und die Atmosphäre war durchweg positiv.

 

Der 6. Spieltag der Landesliga 4 fand am 23.09.2017 in Mannheim statt. Beim vorletzten Tag in dieser Saison ging es für uns noch einmal darum, den hart umkämpften 2. Platz in der Tabelle zu verteidigen. Nach einem mäßigen Start (Niederlage mit 7 Pins!) gegen die Heilbronn Strikers, konnten wir uns nach einer kleinen Leistungssteigerung 6 Punkte sichern. In der 2. Runde ging es gegen die Ball's of Steel zur Sache. Wie bereits zu erwarten war, waren die Spiele sehr eng. Man merkte klar, hier geht's um was und insgesamt fehlte hier und da die Lockerheit, die man einfach braucht, um gute Ergebnisse zu erzielen. Wir hatten jedenfalls das nötige Glück auf unserer Seite und konnten 6 weitere Punkte einfahren. Typisch für uns war, daß wir ausgerechnet unsere beste Runde (720) nicht gewinnen konnten. Das kannten wir ja bereits von anderen Spieltagen...

Überschattet wurde der Tag von Christians Verletzung zu Beginn des 3. Spiels. Thomas war aber sofort zur Stelle und ersetzte ihn hervorragend. Wir wünschen gute Besserung!

Am letzten Spieltag haben wir es nun selbst in der Hand, den erneuten Aufstieg perfekt zu machen.

 

Bei der Landesmeisterschaft für Trios und Mixed Teams in Reutlingen lief es leider nicht gut für uns. Mit Marco, Klaus und Werner starteten wir bei den Herren in der Gruppe B. Mit durchschnittlichen Leistungen erspielten wir nur 2923 Punkte (Platz 7), was definitiv zu wenig war, um sich weiter zu qualifizieren. Egal. Jetzt gilt es, sich voll und ganz auf die Landesliga zu konzentrieren.

Anscheinend meint es jemand gut mit uns. Als 5. und letzter Nachrücker in der Gruppe B dürfen wir nun doch an der DM in Nürnberg teilnehmen.

 

Der 5. Spieltag der Landesliga 4 fand am 22.07. in Baden-Baden statt. Wir waren nur mit 3 Spielern anwesend, was unsere Chancen im ersten Match gegen die Turkey-Hunters leider etwas einschränkte. Mit dem Blindspieler erreichten wir trotz sehr guter Leistung nur 2 magere Punkte. Danach folgte unser Spiel gegen die Blindmannschaft.

Highlight des Tages war aber sicherlich der Auftritt eines neuen Spielers (Michel) vom Team Splitt Happens, der sein Saisondebüt eindrucksvoll mit einer 265 gab.

2 Teams holten alle Punkte, die anderen Mannschaften teilten sie sich fairerweise, so dass sich beim Tabellenstand wohl kaum etwas verändert hat. Gewinner des Tages waren die Ball's of Steel.

 

In Viernheim fand am 01.07.2017 der 4. Spieltag der Landesliga statt. Obwohl wir sehr gute Leistungen zeigten (6 Stück 200er Spiele, 3 Runden über 700 Punkte), konnten wir lediglich 4 Punkte einfahren. Dies lag natürlich an unseren starken Gegnern, den Split Happens und den Jungs aus Bretten, die uns die Grenzen aufzeigten.

Mit einer Runde von 2117 und einem Mannschaftsdurchschnitt von 176,4 holten wir gerade einmal 2 magere Punkte. Der Spieltag bewies ein weiteres Mal das hohe Niveau in der Landesliga 4.

Damit sind wir den 2. Platz in der Tabelle wohl erst einmal los...

Mit 783 Punkten in einer Runde stellten wir einen neuen persönlichen Mannschaftsrekord auf.

 

Es war wieder soweit. Die Deutsche Meisterschaft im Einzel, Doppel und Mixed stand an. Vom 24.05. bis zum 28.05.2017 fand sie, wie schon im letzten Jahr, in Ludwigshafen statt.

Wir hatten uns hierfür im Einzel (Thomas in E, Klaus in D, Marco in C), im Doppel (Thomas und Werner in C) und im Mixed (Susi und Thomas in D) qualifiziert.

Thomas erspielte sehr gute 975 Punkte, was Platz 3 nach der Vorrunde bedeutete. Im Halbfinale kam eine 495 dazu, gefolgt von einer 477 im Finale. Dies bedeutete am Ende Platz 3. Herzlichen Glückwunsch Thomas!

Bei Klaus lief es leider nicht so gut. Probleme mit der Schulter und die schwierigen Bahnenverhältnisse verhinderten gute Ergebnisse. Kopf hoch Klaus, beim nächsten Mal wirds wieder besser.

Im Herren-Doppel erreichten Thomas und Werner mit 2002 (960/1042) Punkten das Halbfinale (Platz 10). Dort lagen Licht und Schatten sehr eng beieinander. Während Thomas mit 542 eine seiner besten 3er-Serien im Leben spielte, spielte Werner mit 411 gleichzeitig seine schlechteste. Was folgte, war das Aus und Platz 11.

Marco konnte an seinem Erfolg aus dem letzten Jahr anknüpfen und sicherte sich mit einer 1096 in der Vorrunde Platz 5 in der Gruppe C. Mit soliden Runden von 511 und 560 konnte Er diesen Platz halten, sich aber leider nicht weiter verbessern.

Im Mixed bei Susi und Thomas sprang Platz 29 heraus. Wahrscheinlich ist 23.00 Uhr nicht die richtige Zeit zum bowlen... 

Insgesamt konnten wir zwar nicht an die Erfolge aus dem letzten Jahr anknüpfen, aber wir waren dabei und zeigten, daß auch in Zukunft mit uns zu rechnen ist. Der Spaß kam nicht zu knapp und einige Bowlingfreundschaften konnten weiter ausgebaut werden.

 

Am 13.05. war es soweit, der 1. Start in Würzburg. Die Landesliga von Baden-Württemberg spielt jetzt in Bayern? Jawohl, denn die Bahnenverhältnisse und die Preise rechtfertigen dies! Vielen Dank an Maschi,  der uns diesen 3. Spieltag ermöglichte.

Die Stimmung war vor dem Start sehr ausgelassen und einige Spieler konzentrierten sich wahrscheinlich mehr auf den Ausgang in der Fußball-Bundesliga als auf Bowling. Unsere Jungs hatten hier jedenfalls trainiert und waren guter Dinge. 12 Punkte gehörten am Ende uns. Eigentlich gar nicht schlecht. Trotzdem war der Spielverlauf sehr komisch. Wir verloren unser bestes (701 Punkte) und unser schlechtestes Spiel (605 Punkte). Ab Spiel 5 war die Konzentration gefühlt zumindest nicht mehr voll da und und nur mit großem Glück gewannen wir die letzte Partie des Tages mit 4 Pins Vorsprung und sicherten uns knapp die Gesamtpins...

Für das Tages-Highlight sorgten die Teams von Ball's of Steel und die Split Happens im Spiel 6. 808:816 stand es am Ende in einem phantastischen Spiel, was alle Blicke auf sich zog. Split Happens demonstrierte einmal mehr ihre drückende Überlegenheit in dieser Saison und sicherte sich auf der Hausbahn weitere 16 Punkte.

 

157! Das war mit Abstand das Highlight des 3. Spieltages in der Hausliga. Robin (9 Jahre alt) stellte mit diesem tollen Spiel (nur 2 offene Frames) einen neuen persönlichen Rekord auf und beeindruckte damit Alle auf den Bahnen, allen voran aber Olaf... 

Sonst lief es leider nicht so gut für uns. Die Fun Bowler Family ging wieder leer aus und das Team 1 gewann 3 Partien...

 

Mit großen Erwartungen fuhren Alle am 01.04. zum 2. Spieltag der LL4 nach Reutlingen. Die guten Ergebnisse der letzten Auftritte hier, waren noch in guter Erinnerung (zumindest uns). Und natürlich sollten hier auch die Top-Ergebnisse aus Tauber weiter fortgesetzt werden. Doch es kam anders...

Wir hatten auf jeden Fall unseren Spaß und holten 16 Punkte. Mehr geht nicht!

Für unser persönliches Tages-Highlight sorgte Christian mit seinem Versuch, uns (und Wade) einmal ein perfektes Spiel zu zeigen. Die ersten 7 Strikes sahen noch recht locker aus. Doch im 8. Frame hatte der 7. Pin dann etwas dagegen, sich räumen zu lassen. Anschließend folgten 2 weitere Strikes und am Schluß stand da eine ganz ordentliche 255 auf der Anzeige. Herzlichen Glückwunsch Christian!

Wir erreichten in beiden Partien über 2000 Punkte und spielten insgesamt 4 200er Spiele.

Von den anderen Teams war fast nichts zu hören. Es war ganz still, fast ein bißchen unheimlich. Vielleicht waren die Männer und Frauen einfach nur geschockt, daß so wenige Strikes in de ersten Partien erzielt wurden und somit hohe Ergebnisse weitestgehend ausblieben...

Ein großes SORRY noch an die sympathischen Striker aus Heilbronn, die trotz Ihrer 692er Runde gegen uns leider leer ausgingen. Kopf hoch, weiter so!

Wir freuen uns auf jeden Fall jetzt schon auf den ersten Start in Würzburg bei Maschi! 

 

Der 2. Spieltag der Hausliga in Obrigheim verlief sehr schleppend. Wahrscheinlich waren noch alle Spieler ko vom Vortag (Start der Landesliga). Gute Ergebnisse blieben meist aus, was natürlich Raum für Diskussionen schaffte.

Die Fun Bowler Family konnte leider keinen Sieg einfahren, obwohl Birgit ihre bis dahin beste Serie spielte. Das Team Fun Bowler 1 holte wie schon am ersten Tag, 3 Siege in 5 Duellen.

 

Die Landesliga 4 startete mit uns am 18.03. in Tauberbischofsheim. Und schon am 1. Spieltag der neuen Saison gab es folgende Erkenntnis: selbst mit einem Mannschaftsdurchschnitt von 175 gewinnt man keinen Blumentopf. Was ist denn hier los? Das ist doch bloß die Liga 4 meine Herren (und Damen natürlich)! Naja, wir fuhren auf jeden Fall 10 Punkte ein (war deutlich mehr drin), was eigentlich ein sehr guter Start war. Das Niveau von allen Spielern ist zumindest gefühlt enorm angestiegen.

Marco glänzte gleich zu Beginn mit einer 617er Serie (insgesamt 3 Spiele über 200) und auch Klaus (191), Thomas (194) und Werner (202) zeigten richtig gute Spiele. Mit 740 Punkten in einer Runde haben wir uns eine neue persönliche Bestmarke gesetzt. 2 Partien verloren wir leider knapp mit jeweils 4 Pins...

 

In Stuttgart-Feuerbach fand am 04. und 05.03.2017 die Landesmeisterschaft von Baden-Württemberg statt. Wir waren im Einzel, Doppel und Mixed angemeldet. Klaus (3. Platz in Gruppe D) und Marco (Sieger der Gruppe C) konnten sich jeweils klar und deutlich im Einzel für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifizieren. Im Mixed waren Susi und Thomas (Gruppe D) erfolgreich und bei den Herren-Doppel (Gruppe C) qualifizierten sich Thomas und Werner mit Platz 5.

Insgesamt also das bisher beste Ergebnis für die Fun Bowler bei der Landesmeisterschaft von B.-W.!

Zu erwähnen wäre da noch das beste Spiel von Marco: 263! Weiter so!

 

Am 19.02. startete die 2. Obrigheimer Hausliga. Insgesamt waren 6 Teams am Start und jeder spielte 1 Mal gegen jedes andere Team. Die Fun Bowler waren mit 2 Mannschaften vertreten. Im Family-Team spielten Birgit, Robin und Werner. Im Team 1 Marco, Klaus und Christian.

Die Atmosphäre auf den Bahnen war wie immer sehr familiär und angenehm.

Das Family-Team konnte überraschend dank einer 127 von Robin im letzten Spiel (neuer persönlicher Rekord) die ersten 2 Punkte der noch jungen Saison einfahren.

The Machine's  (2. der letzten Hausliga) gewann souverän alle Spiele.

 

Am 06.01. fand in Obrigheim ein Benefiz-Bowlingturnier im No-Tap Modus statt. Die Beteiligung war hierbei sehr gut (ca. 30 Spieler). Abgerundet wurde das Programm mit einer Tombola und Preisen für die besten 6. Insgesamt wurden 3 perfekte 300er Spiele erreicht. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner! 

 

Im Februar soll die 2. Obrigheimer Hausliga starten. Falls Ihr Interesse habt, meldet Euch bitte bei Olli. Die Ausschreibung findet Ihr auf unserer Startseite unter Turniere.

Wir werden mit 2 Teams an den Start gehen, damit alle Fun Bowler genug Spielpraxis bekommen.



2016:

 

Am 29.10. starteten wir mit Marco, Klaus und Werner bei der Mannschaftsmeisterschaft in Frankfurt. Die Bahnen waren sehr trocken (gefühlt) und brachten den ein oder anderen Spieler an den Rand der Verzweiflung. Mit 2916 Punkten qualifizierten wir uns auf Platz 6 liegend für die Finalrunde. Leider betrug der Abstand zu den Plätzen 1-3 schon fast 200 Holz. In der Finalrunde spielten Marco, Klaus und Thomas.

 

Am letzten Spieltag bestand unser Team gegen Lapp Power aus Birgit, Susi, Hendrik und Robin. Ohne großen Druck (kein Gegner da) spielten Alle sehr gut und konnten 8 Punkte holen, die uns zum Aufstieg reichten. In der zweiten Partie zeigte uns dann Split Happens noch einmal sehr deutlich, daß Sie die absolute Nummer 1 in dieser Saison waren. Ein verdienter Sieger der Staffel 5. Herzlichen Glückwunsch dazu!

 

Heute (08.10.2016) findet der 5. und letzte Spieltag der Staffel 5 in Obrigheim statt. Für genügend Spannung ist gesorgt, da die ersten 3 Teams direkt gegeneinander spielen und die Disqualifikation von Lapp Power für die Rückrunde noch einmal die Punktestände durcheinander gewirbelt hat.

 

Vom 01. - 03.10.2016 fand in Tauberbischofsheim die Deutsche Meisterschaft für die Jugend statt. Insgesamt waren hier 9 Spieler und Spielerinnen im Einzel, Doppel und im Trio am Start.

Unser jüngster Spieler Robin (9 Jahre alt) schlug sich im Einzel und im gemischten Doppel mit seiner Partnerin Jessi (ebenfalls aus Obrigheim) sehr gut und zeigte mit 496 und 499 Punkten konstant gute Leistungen. Im Doppel reichte es leider nur zum 4. Platz  (4 Pins fehlten am Ende). Dafür belegte er in der Gruppe "männlich C" den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, Ihr wart großartig!

 

In TBB ging es wie erwartet noch einmal eng zu. Gegen die Royal Scottish Bowlingcrew gab es ein hart umkämpftes 4:4. Und anschließend wurde Steam 1000 mit 6:2 geschlagen. Beide Partien waren äußerst spannend, die Stimmung war jeweils angenehm  und es gab auf allen Seiten einige 200er Spiele zu verzeichnen (z.B. ein 265 von Christian S.). Insgesamt ein sehr beeindruckendes Niveau.

Split Happens vergab die ersten 2 Punkte in dieser Saison (spielten aber auch nur zu dritt), sicherte sich aber dennoch den zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 1. Platz und den damit verbundenen Aufstieg. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Daß Lapp Power leider gar nicht am Start war und wahrscheinlich für die Rückrunde disqualifiziert wird, überschattete den Spieltag.

Mit 14 Punkten Vorsprung auf Platz 3 können wir uns nun wohl auch schon auf den Aufstieg in die Staffel 4 freuen.

 

Mit Spannung wird der 4. und vorletzte Spieltag in der Staffel 5 erwartet. 2 Teams (wir und Split Happens) haben am 24.09.2016 in Tauberbischofsheim die Chance den vorzeitigen Aufstieg perfekt zu machen.

 

Am 17. und 18.09.2016 fand in Reutlingen die Landesmeisterschaft für 3er-Mannschaften bzw. 4er-Mixed-Teams statt. Wir waren mit einem Herren-Team in der Gruppe C bestehend aus Marco, Klaus und Werner am Start. In unserer Gruppe gab es 4 Teams.  Platz 2 mußte für die direkte Teilnahme an der DM mindestens erreicht werden. Mit überragenden 3330 Punkten (185,0 Mannschaftsschnitt !!!) qualifizierten wir uns souverän (1. Platz in unserer Gruppe) für die Deutsche Meisterschaft in Frankfurt/Main. In der Gesamtwertung wurden wir 3.

So gut waren wir im Team noch nie!

 

Der 3. Spieltag der Staffel 5 fand am 25.06. in Stuttgart-Feuerbach statt. Endstand: 16:0 Punkte für uns! Aber so klar und eindeutig wie das Endergebnis aussieht, war es dann doch nicht. Sehr schwierige Bedingungen (trockene Bahnen), hohe Temperaturen und eine enorme Geräuschkulisse dank der Live-Übertragung eines Fußballspiels erforderten von allen Spielern enorm viel Konzentration. Unsere Leistungen waren nicht so gut, die unserer Gegner allerdings noch etwas schlechter...

Werner spielte mit 588 die höchste 3er-Serie und mit 224 das beste Spiel des Tages.

 

Die erste Obrigheimer Hausliga ging am 12.06. zu Ende. Für uns gab es noch einmal 13 Punkte (sehr guter Tageszweiter), was am Schluß der Liga Platz 4 bedeutete. Hier war definitiv viel mehr für uns drin! Im Vergleich mit anderen Teams aus Obrigheim müssen wir uns jedenfalls nicht verstecken und haben gute Eindrücke hinterlassen. Insgesamt schien die Liga recht ausgeglichen zu sein.

Vielen Dank an Jutta und Oli für die gute Durchführung und Organisation. Macht weiter so! Wir sind bestimmt wieder dabei!

 

Vom 25. bis zum 29.05. fand in Ludwigshafen die Deutsche Meisterschaft statt. Von uns waren Birgit, Marco, Klaus und Werner am Start.

Leider konnten sich Birgit und Werner trotz guter Leistungen nicht im Mixed D durchsetzen und schieden bereits in der Vorrunde aus.

In der Gruppe Herren-Einzel E wurde Klaus mit einer starken Serie im Finale hervorragender 3.

Marco hatte in der Gruppe Herren-Einzel D Glück in der Vorrunde. Durch den Verzicht von 2 Spielern rutschte er noch ins Halbfinale. Hier und im Finale räumte er dann mit zwei starken 600er Serien die gesamte Konkurrenz aus dem Weg und sicherte sich am Ende souverän den Titel.

Im Herren-Einzel C spielte Werner eine gute Vorrunde und ein noch besseres Halbfinale. Erst im letzten Spiel des Finales konnte er sich an die Spitze setzen.

Mit 3 Podestplätzen im Einzel zählten wir zu den erfolgreichsten Teams der DM.

Im Herren-Doppel D konnten Marco und Werner nach ihren Einzelerfolgen noch einen hart umkämpften 3. Platz belegen. In der gleichen Gruppe verpassten Klaus und Oli den Finaleinzug ganz knapp auf Rang 5 liegend.

 

Der 5. Spieltag der Obrigheimer Hausliga war nichts für schwache Nerven. Zumindest, wenn man unsere Spiele verfolgte. 5:5 Punkte verraten schon, wie eng es hier zuging. Ein Spiel wurde mit einem Punkt Vorsprung gewonnen, 1 Spiel mit 3 verloren und das letzte Spiel endete sogar unentschieden. Am Ende lag es wohl an den Nerven, im entscheidenden Augenblick die Strikes bzw. Spares zu machen...

Für das Highlight des Tages sorgte Timo Bauer von den Split Happens mit einer 277 (Anwurf im 10. Farme verk...).

Ab jetzt heißt es für uns aber volle Konzentration auf die Deutsche Meisterschaft in Ludwigshafen!

 

In Pforzheim standen am 2. Spieltag der Landesliga zwei echte Herausforderungen für uns auf dem Programm.

In der ersten Partie gab's auch promt eine 8:0 Niederlage gegen Split Happens  (Ligafavorit). Im zweiten Duell des Tages schafften wir ein 4:4 gegen die Royal Scottish Bowlingcrew. Hier wäre deutlich mehr drin gewesen. Vielleicht lag es an den trockenen Bahnen, die den Spielern alles abverlangten oder an der mangelnden Erfahrung.

 

Am 4. Spieltag der Hausliga gab es nur eine Erkenntnis: Wo Licht ist gibt's auch Schatten...

Nach dem sehr guten Auftakt in der Landesliga folgte ein Einbruch in der Hausliga. Mit 390 Punkten wurde zwar eine Runde gewonnen, dies war aber auch der einzige Erfolg des Tages. Der Rest ist nicht weiter erwähnenswert. Für die Tabelle bedeutet das Absturz ins Mittelfeld.

 

Wow, was für ein verrückter 1. Spieltag in der Staffel 5. Heute lief es richtig rund bei uns. Mit Marco, Klaus, Christian und Werner schafften wir schon im 3. Spiel der Saison eine 812er Runde. Insgesamt spielten wir 8 Spiele über 200 und 2 Serien über 600 Punkte! Mit diesem hervorragenden Auftakt erreichten wir 14 Punkte und Platz 2 in der Tabelle hinter Split Happens.

Alle Teams waren sehr motiviert und zeigten super Ergebnisse. Hut ab vor dem Niveau.

 

 

Der 3. Spieltag der Hausliga brachte nur eine Erkenntnis, man muß nicht gut spielen um zu gewinnen. Mit unglaublichen 423 Punkten gab es einen Sieg...

Wir waren erstmals mit 5 Spielern im Einsatz und gewannen 3 von 5 Spielen. Insgesamt eher ein Spieltag zum vergessen.

 

 

Am 05. und 06.03.2016 fanden in Stuttgart-Feuerbach die Landesmeisterschaften im Einzel, Doppel und Mixed statt. Unsere guten  Leistungen der letzten Wochen konnten wir auch hier bestätigen und schafften bei fast all unseren Starts die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Ludwigshafen. Die besten Platzierungen waren hierbei ein 2. Platz von Oli und Klaus im Herren-Doppel D, sowie zwei 4. Plätze von Werner und Marco in den Gruppen C und D.

Insgesamt gab es auch in diesem Jahr wieder viel Gesprächsbedarf über die öligen bzw. trockenen Bahnenverhältnisse.

 

 

Das Beste kommt zum Schluss. So zumindest unsere Erkenntnis des 2. Spieltages in der Hausliga. Mit Klaus, Christian und Werner gab's im letzten Spiel des Tages eine 596 Runde. Insgesamt war der Tag aber durchwachsen, 3 Siege und 2 Niederlagen. Insgesamt schien die Liga heute recht ausgeglichen, kein Team war unbesiegbar.

Mit unserem Erfolg am Schluß fahren wir mit einem guten Gefühl zu den Landesmeisterschaften nach Stuttgart nächste Woche.

 

 

Neues Jahr, neue Liga. Die Hausliga in Obrigheim startete am 24.01.2016 mit dem 1. von 6 Spieltagen.

Mit dabei waren 6 Teams, welche jeweils gegeneinander spielten.

Unsere Mannschaft bestand aus Marco, Klaus und Werner. Mit einem sehr guten Mannschaftsschnitt von über 160,0 Pins konnten wir 4 von 5 Spielen gewinnen. Aktuell bedeutet dies Platz 2.

 

 

Am 01.01.2016 fand in Obrigheim das Neujahrsturnier "Aus 3 mach 4" statt. Aus unserem Team waren 5 Spieler am Start. Wir belegten am Ende Platz 1 (Klaus, 778 Pins), 2 (Werner, 755 Pins), 4 (Thomas, 739), 7 (Marco 720 Pins), letzter wurde (Hendrik 611Pins). Herzlichen Glückwunsch an Klaus zu seinem ersten Einzelerfolg!

Insgesamt gab es 39 Starts. Wir bedanken uns bei Olli und Jutta für die gute Organisation des Turniers. Für das Tierheim in Dallau gab es übrigens eine Spende in Höhe von ca. 70,00 €, da keiner ein 300er Spiel erreichte.


2015:

 

Der 7. und letzte Spieltag versprach noch einmal Hochspannung. In Obrigheim hatten noch 6 der 8 Teams die theoretische Chance auf den Aufstieg. Die Plätze 3-6 lagen Punktgleich auf, allerdings schon mit 10 Punkten Rückstand auf unsere Mannschaft (Platz 2). Lapp Power und das Räumkommando 3 holten die maximale Punktezahl (16), aber es reichte am Ende trotzdem nicht mehr für einen Aufstiegsplatz. Die beiden Tabellenführer aus Obrigheim ließen auch am letzten Tag nichts mehr anbrennen und sicherten sich verdient den Aufstieg in die Staffel 5. Herzlichen Glückwunsch an die Royal Scottish Bowlingcrew und die Fun Bowler.

Um den 2. Platz zu erreichen, mußten wir noch mindestens 6 Punkte holen. Dies gelang uns schon in der ersten Partie. Nach einem weiteren Erfolg im 4. Spiel des Tages war unser Aufstieg endgültig perfekt. Für die 2 letzten Spiele der Saison kam dann unser jüngster Spieler (Robin, 8 Jahre alt) zu seinem ersten Einsatz. Mit ihm im Team gelangen uns 2 weitere Punkte!

Bei der abschließenden Siegerehrung wurde Robin als jüngster Ligateilnehmer ausgezeichnet. Hendrik bekam Pokale für das beste Spiel und die höchste 3er-Serie der Saison bei den Junioren.

Die Fun Bowler Obrigheim möchten sich hiermit noch einmal recht herzlich bei Oli und Jutta für die hervorragende Leitung durch die gesamte Saison bedanken. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht!

 

 

Der 6. Spieltag in Tauberbischofsheim ist leider etwas untergegangen. Genaueres gibt's noch später.

 

 

Es gibt Dinge, die kann man nicht erklären. Das beschreibt wohl am besten die Situation am 5. Spieltag. Trotz der mit Abstand schlechtesten Saisonleistung (lag vielleicht auch an den sommerlichen Temperaturen in Baden-Baden...), gab es am Ende 14 Punkte. Anscheinend waren auch die Gegner schwer beeindruckt.

Der Platz an der Sonne wurde somit verteidigt.

 

 

Am 4. Spieltag gab es 2 sehr unterschiedliche Partien. Die Erste begann vielversprechend, wurde dann aber von zahlreichen Fehlern überschattet (kann aber auch am zweifelhaften Ölbild auf den Bahnen gelegen haben...). Am Schluß gab es ein gerechtes 4:4. Im 2. Spiel folgte dann die bisher beste Saisonleistung unserer Mannschaft mit 2068 Pins, die auch promt 8 Punkte einbrachte. Unterm Strich gab es in Karlsruhe somit 12 Punkte und damit zum ersten Mal die Führung in der Tabelle.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von unserem Nachwuchstalent Hendrik. Er wurde eingewechselt und spielte sofort eine 201. Mit 516 Pins (in 3 Spielen) stellte er einen neuen Jugend-Rekord auf.

 

 

Die Deutsche Meisterschaft in Berlin verlief leider nicht sehr erfolgreich für uns. Marco und Werner schieden jeweils im Einzel und auch zusammen im Doppel bereits in der Vorrunde aus. In der Gruppe C belegte Werner den 21., Marco den 28. Platz. Zum erreichen des Halbfinales fehlten am Ende 8 Pins (zu Platz 19). Im Doppel (Gruppe C) lief es auch nicht besser. Hier sprang am Ende Platz 12 heraus. Zum erreichen des Halbfinales (mindestens Platz 11) fehlten lediglich 11 Pins. Das Glück war in Berlin an diesem Abend nicht auf unserer Seite...

 

 

Am 3. Spieltag gab es die bisher beste Saisonleistung (2008 Pins) und trotzdem nur 2 magere Punkte gegen die wieder erstarkte Royal Scottish Bowlingcrew. Die 2. Partie wurde dann deutlich gewonnen und so gab es am Ende des Tages weitere 10 Punkte auf unser Konto. Dies bedeutet weiterhin Platz 2 in der Tabelle.

Jetzt schon vom möglichen Aufstieg zu sprechen ist allerdings noch zu früh ...

 

 

Der 2. Spieltag war noch erfolgreicher als der Erste. Am Ende standen gegen starke Gegner 12 Punkte zu Buche. Damit sollte es in der Tabelle weiter aufwärts gehen.

Die Mannschaft stellte im 2. Spiel mit 1.983 Pins (165,25 Mannschaftsschnitt) einen neuen Liga-Rekord auf  und Werner spielte wieder die beste 3er-Serie des Tages mit 601 Pins.

 

 

Der 1. Spieltag der neuen Saison brachte die ersten 10 Punkte für unser junges Team und Platz 3 in der Tabelle.

Werner spielte die beste Serie des Tages mit 561 Pins (in 3 Spielen).

Marco und Werner haben sich sowohl im Einzel (Gruppe C) als auch im Doppel (Gruppe C) für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Berlin qualifiziert.

 

 

Da unser Team erst seit kurzem in dieser Konstellation zusammenspielt, stehen Erfolge noch aus.

 


2014:

Im letzten Jahr belegte Marco den 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Herren-Einzel in der Gruppe D.

Und Werner wurde im Herren-Doppel in der Gruppe C sogar Deutscher-Meister.

Dies passierte allesdings noch unter einem anderen Teamnamen.